Diese Webseite verwendet Cookies.

Diese Webseite verwendet Cookies.

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Benutzung dieser Seite stimmen Sie dem zu. Informationen darüber, wie wir Cookies verwenden, erhalten Sie hier.

 

rennberichte und News 2019
Wintertraining in Kaufbeuren (D) 10.02.2019

„Nach der Saison ist vor der Saison“ – frei nach diesem Motto, trafen sich einige Schleifer in der „All-Kart“ Karthalle in Kaufbeuren, zu einem Pit-Bike Lehrgang auf MRF 140SM – 4 Takt (140ccm/16-20 PS) Raketen.

Angeboten wurde dieser Lehrgang von „Supermoto4fun.de“, der von unserem alten Rennstreckenbekannten Werner vom Stein geleitet wurde.

                                                                                                                                        

Am Samstagnachmittag reiste das „Winterteam“ im Allgäu an und bezog die von Markus K. organisierte Unterkunft. Nach einem hervorragenden und ausgiebigen Abendessen entschlossen sich die zukünftigen Pitbiker dazu, die Streckenführung und Gripverhältnisse bereits am Vorabend mit Go-Karts unter Augenschein zu nehmen.

Fun pur…in zwei einzelne Stints wurde die Zweiradmeute dann auf die Kartbahn losgelassen und wenn auch unsere Rennstreckenfreunde aus dem Allgäu einen Heimvorteil genossen, gestalteten sich die Rundenzeiten doch ziemlich ausgeglichen.

Das typische Geplänkel und Ansagen zwischen den Kontrahenten, dass wir ja vor jedem Rennen vor der Rennstrecke schon kennen, durfte natürlich auch nicht fehlen, wobei aber der ein oder andere Racer (aus Gründen die wir nicht genauer erläutern dürfen…ähh…wollen) irgendwie nicht abliefern konnte.

Nach ein bis zwei isotonischen Getränken im Bistro, ging es dann zurück ins Hotel, um für den morgigen Tag ausgeruht und top fit zu sein.

                                                                                                                                            

Der Sonntag begann sehr früh, da es bereits um 8.00 Uhr hieß…Fahrerbesprechung und Einführung in die Welt der Pit-Bikes, geleitet und top erklärt von Werner.

Um 9.00 Uhr starteten die ersten geführten Turns, eingeteilt in drei Gruppen – unnötig zu erwähnen, dass natürlich alle Schleifer in der gleichen Gruppe fuhren. :D

Aber der erste Turn hatte es schon in sich und drei Schleifer waren schon innerhalb kürzester Zeit mit dem „ellbow-down“, nur fehlte der Vortrieb, so dass dies genaugenommen als Sturz gewertet wurde.

Nach drei weiteren Turns und einer zwischenzeitlichen Streckenbegehung, in der nochmals die Ideallinie erklärt und einige spezielle Kniffe besprochen wurde, konnten sich alle Teilnehmer in der Mittagspause im Bistro für die letzten beiden Turns am Nachmittag stärken…nom, nom, nom.

Was wäre ein Wochenende ohne ein Rennen? So wurde in Absprache mit dem Veranstalter der letzte Turn als short-race ausgetragen. Nachdem die Startaufstellung ausgelost wurde, mussten jetzt nur noch die „Sachpreise“ ausgehandelt werden.

Markus K. konnte mit Franz L. (TTSL Rennsporttechnik) einen Sponsor gewinnen, der für die drei letztplatzierten des Rennens, jeweils zwei isotonische Getränke an Kasi´s Vitaminbar übernimmt (Schleiferevent Juli 2019 in Most).

Das Rennen wurde stehend gestartet, wobei der ein oder andere wirklich stand oder nur sehr schwer in Schwung kam, aber 7-8 Pit-Bikes gemeinsam in die erste Kurve…ja doch...wie auf der Rennstrecke, nur bisschen kleiner. :D

Im Verlauf des Rennens wurden die Positionskämpfe immer hitziger, aber auch irgendwie unübersichtlicher, da ohne Transponder und Zeitnahme gefahren wurde.

„checkered flag“

1.) Florian K.

2.) Markus K.

3.) Franz L.

Die drei Gewinner der Freigetränke bitte in Most (CZ) bei Franz L. melden.

„fall downs“

1.) Franz „push over the limit“ L. – 3x

2.) Nik H. / Daniel W. – 3x

3.) Markus K. / Florian K. – 2x

4.) Daniel T. – 1x

5.) Peter N. / Philip L. / Christoph K. – 0x       

Eine gelungene Veranstaltung, die jedem Schleifer ein lächeln ins Gesicht gezaubert hat und nach einstimmiger Meinung das Potential zur Wiederholung hat – vielleicht auch mal Outdoor.